Das bewegte Wissen – der Körper als therapeutisches Instrument

Bewegung ist Sprache. Bewegung prägt unsere Beziehungen und reguliert unsere Affekte. All unsere gewohnten Stimmungen und Umgangsweisen sind meist unbewusst, und sie zeigen sich in unserem Körperausdruck. Unsere Empfindungen, Töne, Gerüche und visuellen Eindrücke sind die Substanz mit der wir in Bewegung erforschend arbeiten können. Bewegung macht auch Platz für positive Gefühle und verbindet uns mit kreativen spielerischen Seiten in uns. Bewegung lässt uns in das prozesshafte assoziative bewegt sein eintauchen. Sie lebt im gegenwärtigen Augenblick, und eröffnet uns einen kreativen Zugang zu dem was sich entwickeln und verändern will.

 

Lesen Sie Mehr unter Tanztherapiewerkstatt.de/Bewegtes Wissen

Aus- und Weiterbildungen

Certified Movement Analyst in Laban/Bartenieff Movement Studies

Vordiplom Pädagogik und Psychologie, Technische Hochschule Berlin

Tanz/ Bewegungstherapeutin mit Ausbildungsberechtigung BTD

Movement oriented Psychotherapist European Certificate of Psychotherapy

Heilpraktiker für Psychotherapie

Moving Cycle Practitioner und Trainer

Ute Maria Lang